1. Deutsche Wochen in der Ukraine 2016 Deutsche Wochen in der Ukraine 2016
  2. Unterzeichnung des Vertrags über die Zusammenarbeit zwischen der Staatlichen Universität Mariupol und dem Goethe-Institut Unterzeichnung des Vertrags über die Zusammenarbeit zwischen der Staatlichen Universität Mariupol und dem Goethe-Institut
  3. Am Eingang Werderscher Markt Aktuelle Reise und Sicherheits- hinweise für die Ukraine
Deutsche Wochen in der Ukraine 2016

Deutsche Wochen in der Ukraine 2016

Unterzeichnung des Vertrags über die Zusammenarbeit zwischen der Staatlichen Universität Mariupol und dem Goethe-Institut

Unterzeichnung des Vertrags über die Zusammenarbeit zwischen der Staatlichen Universität Mariupol und dem Goethe-Institut

Am 6. September besuchten Generalkonsul Wolfgang Mössinger und die stellvertretende Institutsleiterin und Leiterin der Spracharbeit des Goethe-Instituts Ukraine, Susanne Becker, die Staatliche Universität Mariupol. Während des offiziellen Besuchs wurde ein Vertrag über die Zusammenarbeit zwischen der Staatlichen Universität Mariupol und dem Goethe-Institut unterzeichnet.

Am Eingang Werderscher Markt

Aktuelle Reise und Sicherheits- hinweise für die Ukraine

Hier finden Sie die aktuellen Reise- und  Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für die Ukraine, insbesondere auch für die ostliche Landesteile.

Wichtiger Hinweis

Achtung Bild vergrößern (© dpa) Das Generalkonsulat ist in Donezk geschlossen.

Am 12.1.2015  hat das Generalkonsulat eine vorübergehende Kanzlei in Dnipro eröffnet.

Telefon: +38 056 732 14 20, Fax: +38 056 732 14 19.

Der Amtsbezirk bleibt unverändert.
Die Botschaft Kiew übernimmt bis auf weiteres die konsularische Zuständigkeit auch für den Amtsbezirk des Generalkonsulats Donezk. Die Botschaft Kiew ist wie folgt zu erreichen: +38 044 247 68 00.

Außerhalb der o.g. Öffnungszeiten ist der Bereitschaftsdienst der Deutschen Botschaft Kiew in dringenden Notfällen wie folgt zu erreichen: Deutsch +38 050 355 82 85 und Ukrainisch +38 050 469 22 77.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und Jean-Marc Ayrault, Außenminister von Frankreich, vor der zerstörten Brücke in Slowjansk

Gemeinsamer Besuch der Außenminister der Bundesrepublik Deutschland und der Französischen Republik in Kiew und Donbas

Gemeinsam mit seinem französischen Amtskollegen Jean-Marc Ayrault reiste Außenminister Frank-Walter Steinmeier am 14.09. für einen zweitägigen Besuch in die Ukraine. Im Rahmen des Programms besuchten die beiden Außenminister auch die OSZE-Beobachtermission in der Ostukraine. Im Mittelpunkt der Reise stand die Lage im Osten des Landes.

Bundesregierung unterstützt die Stadt Krywyj Rih bei der Verbesserung der sozialen Infrastruktur

Bundesregierung unterstützt die Stadt Krywyj Rih bei der Verbesserung der sozialen Infrastruktur

Am 2. September 2016 wurde ein Memorandum über die Zusammenarbeit zwischen der Stadtverwaltung der Stadt Krywyj Rih, der Verwaltung für Sozialschutz, der Abteilung für Bildung, der Nationalen Tugan-Baranowskyj-Wirtschaftsuniversität Donezk, den Donezker juristischen Institut beim Innenministerium der Ukraine und dem Projekt „Stärkung der sozialen Infrastruktur für die Aufnahme von Binnenflüchtlingen“ unterzeichnet. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden 5 komplette Projekte durchgeführt, welche einen Beitrag zur Verbesserung der sozialen Infrastruktur in Krywyj Rih leisten.

Verleihung der Goethe-Medaille 2016 am 28. August Weimarer Stadtschloss Preisträger -Akinbode Akinbiyi  -Juri Andruchowytsch -David Lordkipanidze Foto: Maik Schuck

Goethe-Medaille in Weimar verliehen

Der Präsident des Goethe-Instituts Klaus-Dieter Lehmann hat am 28. August die Goethe-Medaille an den nigerianischen Fotografen Akinbode Akinbiyi, den Schriftsteller Juri Andruchowytsch aus der Ukraine und den georgischen Museumsdirektor David Lordkipanidze verliehen.

Bundesregierung gibt 8 Mio. Euro für humanitäre Maßnahmen des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz

Die Bundesregierung unterstützt die zahlreichen humanitären Maßnahmen und Hilfsprojekte des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz in der Ukraine in diesem und im kommenden Jahr mit insgesamt 8 Mio. Euro. Die Unterstützung wird im Rahmen des Projekts „ICRC Assistance, Protection, Prevention and Cooperation Activities in Ukraine 2016-2017“ geleistet. 

Unterzeichnung des Memorandums über die Zusammenarbeit zwischen der Oblastverwaltung Saporishshja und der GIZ

Im Rahmen des Memorandums vereinbarten die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und die Saporishshja Oblastverwaltung, das Projekt „Stärkung ukrainischer Kommunen für die Aufnahme von Binnenflüchtlingen“ in den Jahren 2016-2019 durchzuführen.

Die Bundesregierung

Bundesregierung stellt 2016 und 2017 insgesamt weitere 6 Mio. Euro für Hilfsprojekte der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen in der Ostukraine zur Verfügung

Die Bundesregierung hat die Unterstützungsleistungen für das vom Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) durchgeführte Hilfsprogramm “Emergency Assistance to Civilians Affected by the Conflict in Eastern Ukraine“ aufgestockt.

Aktuelle Lage in der Ukraine

Hier finden Sie die aktuellen Reise- und  Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für die Ukraine

Krisenvorsorge/Deutschenliste

Alle Deutschen, die sich - auch kurzzeitig - im Ausland aufhalten, können in eine Krisenvorsorgeliste aufgenommen werden.
Die Aufnahme erfolgt passwortgeschützt im online-Verfahren. Über die Krisenvorsorge hinaus bietet die elektronische Registrierung die Möglichkeit, Informationen zu Bundestagswahlen und zu Wahlen zum Europäischen Parlament sowie sonstige Informationen der zuständigen deutschen Auslandsvertretungen zu beziehen. Eine Eintragung ist deshalb bei längerem Auslandsaufenthalt grundsätzlich zu empfehlen. Dann kann das Generalkonsulat Donezk in Krisensituationen schnell mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Eine interaktive und informative App der Vertretungen des Auswärtigen Amtes.