1. Generalkonsul Mössinger und die Schüler der DSD-Schulen aus Charkiw und der Schule 19 (Donezk) Übergabe der Deutschen Sprachdiplome an Schüler der DSD-Schulen im Amtsbezirk des Generalkonsulats
  2. Generalkonsul Mössinger und Leiterin der NGO "Center Alliance" Sakrewska bei der Auftaktveranstaltung am 13. April in Dnipropetrowsk Startschuss für drei Menschenrechtsprojekte in der Ost-Ukraine
  3. Am Eingang Werderscher Markt Aktuelle Reise und Sicherheits- hinweise für die Ukraine
Generalkonsul Mössinger und die Schüler der DSD-Schulen aus Charkiw und der Schule 19 (Donezk)

Übergabe der Deutschen Sprachdiplome an Schüler der DSD-Schulen im Amtsbezirk des Generalkonsulats

Am 23.05. überreichte Generalkonsul Mössinger die Deutschen Sprachdiplome (DSD) den Schülern des Gymnasiums Nr. 6, der Schule Nr. 23 und der Schule Nr. 134 in Charkiw, sowie den Schülern der Schule Nr. 19 (Donezk).

Generalkonsul Mössinger und Leiterin der NGO "Center Alliance" Sakrewska bei der Auftaktveranstaltung am 13. April in Dnipropetrowsk

Startschuss für drei Menschenrechtsprojekte in der Ost-Ukraine

Die Deutsche Botschaft Kiew und das Generalkonsulat Donzek unterstützen in diesem Jahr fünf Menschenrechtsprojekte in der Ukraine. Für drei dieser Maßnahmen fanden in den letzten Tagen die Auftaktveranstaltungen statt.

Am Eingang Werderscher Markt

Aktuelle Reise und Sicherheits- hinweise für die Ukraine

Hier finden Sie die aktuellen Reise- und  Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für die Ukraine, insbesondere auch für die ostliche Landesteile.

Wichtiger Hinweis

Achtung Bild vergrößern (© dpa) Das Generalkonsulat ist in Donezk geschlossen.

Am 12.1.2015  hat das Generalkonsulat eine vorübergehende Kanzlei in Dnipropetrowsk eröffnet.

Telefon: +38 056 732 14 20, Fax: +38 056 732 14 19.

Der Amtsbezirk bleit unverändert.
Die Botschaft Kiew übernimmt bis auf weiteres die konsularische Zuständigkeit auch für den Amtsbezirk des Generalkonsulats Donezk. Die Botschaft Kiew ist wie folgt zu erreichen: +38 044 247 68 00.

Außerhalb der o.g. Öffnungszeiten ist der Bereitschaftsdienst der Deutschen Botschaft Kiew wie folgt zu erreichen: Deutsch +38 050 355 82 85 und Ukrainisch +38 050 469 22 77.

Bundesregierung finanziert humanitäre Hilfe für Binnenvertriebene und andere Konfliktbetroffene in der Ostukraine

Zwei Millionen Euro an UNHCR: Bundesregierung finanziert humanitäre Hilfe für Binnenvertriebene und andere Konfliktbetroffene in der Ostukraine

Die Bundesregierung wird im Jahr 2016 das vom Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR) durchgeführte Hilfsprojekt “Humanitarian assistance and protection for IDPs and other vulnerable persons affected by the crisis in Ukraine” mit einem Beitrag von 2,0 Mio. EUR unterstützen. Diese Mittel kommen den besonders schutzbedürftigen Bewohnern auf beiden Seiten der Kontaktlinie zu Gute.

Deutschland stellt im Rahmen der Humanitären Hilfe weitere 1,64 Mio. Euro für die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes in der Region Charkiw zur Verfügung

Deutschland stellt im Rahmen der Humanitären Hilfe weitere 1,64 Mio. Euro für die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes in der Region Charkiw zur Verfügung

Die Bundesregierung finanziert auch in diesem und im kommenden Jahr Projekte des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in der Region Charkiw. Humanitäre Hilfsprogramme des DRK für Binnenvertriebene werden mit einem Gesamtbetrag von 1,64 Mio. Euro unterstützt. Das DRK wird sich mit eigenen Mitteln in Höhe von zusätzlich 100.000 Euro beteiligen.

Eröffnung des Sozialzentrums Caritas Ukraine  in Dnipropetrowsk.

Deutschland unterstützt neuartiges multifunktionales Sozialzentrum mit 1,7 Mio. Euro

Gemeinsam mit Bürgermeister Borys Filatow eröffnete der deutsche Generalkonsul Wolfgang Mössinger am 27. April ein multifunktionales Sozialzentrum in Dnipropetrowsk.

Botschafter Regenbrecht trifft die stellvetretende Gouverneurin Switlychna in Charkiw

Ukraine-Beauftragter zu offiziellem Besuch in Kiew und Charkiw

Am 12. April besuchte der Ukraine Beauftragte im Auswärtigen Amt, Botschafter Johannes Regenbrecht, die ukrainische Stadt Charkiw.

Deutscher Akademischer Austausch Dienst

Ehemalige DAAD-Stipendiaten aus der Ostukraine trafen sich in Charkiw

"Distance Learning - Blended Learning - E-Learning: eine Chance für ukrainische Hochschulen?“ –  so lautete die Thematik des Seminars, zu dem sich vom 15.-16. April 2016 ca. 100 ehemalige Stipendiaten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes aus der Ostukraine sowie Leiter von Distance Education-Centers an ukrainischen Hochschulen an der Charkiwer Karasin-Universität trafen.

Generalkonsul, Direktor Dr. Wolodymyr Pipa, Dolmetscherin Frau Tatiana Marko

Besuch von Generalkonsul Mössinger bei der Firma Caparol

Generalkonsul Mössinger besuchte die einzige Produktionsstätte der Firma Caparol in der Ukraine, die sich im Gebiet Dnipropetrowsk in der Gemeinde Wasyljiwka befindet

Generalkonsul Mössinger,  Leiter der zivil-militärischen Verwaltung des Gebiets Donezk, Pawlo Shebriwskyj, Leiterin des UNICEF-Büros in der Ukraine, Giovanna Barberis

Weitere deutsche Unterstützung für Binnenflüchtlinge in der Ostukraine

Am 18. März eröffnete Generalkonsul Mössinger zusammen mit dem Leiter der zivil-militärischen Verwaltung des Gebiets Donezk, Pawlo Shebriwskyj, und der Leiterin des UNICEF-Büros in der Ukraine, Giovanna Barberis, zwei von der Bundesregierung mit insgesamt 27 Mio € finanzierten Projekte zur Unterstützung von Familien, Kindern und Jugendlichen, die durch den Konflikt in der Ostukraine besonders betroffen sind.

Generalkonsul Mössinger und stv. Rektor der TU Donezk Prof. Ljaschok

Sachmittelspende für TU Donezk

Generalkonsul Mössinger übergab dem stv. Rektor der TU Donezk, Herrn Prof. Jaroslaw Ljaschok, eine Sachmittelspende in Form von zwei Messgeräten zur Untersuchung von Metallen.

Aktuelle Lage in der Ukraine

Hier finden Sie die aktuellen Reise- und  Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für die Ukraine

Krisenvorsorge/Deutschenliste

Alle Deutschen, die sich - auch kurzzeitig - im Ausland aufhalten, können in eine Krisenvorsorgeliste aufgenommen werden.
Die Aufnahme erfolgt passwortgeschützt im online-Verfahren. Über die Krisenvorsorge hinaus bietet die elektronische Registrierung die Möglichkeit, Informationen zu Bundestagswahlen und zu Wahlen zum Europäischen Parlament sowie sonstige Informationen der zuständigen deutschen Auslandsvertretungen zu beziehen. Eine Eintragung ist deshalb bei längerem Auslandsaufenthalt grundsätzlich zu empfehlen. Dann kann das Generalkonsulat Donezk in Krisensituationen schnell mit Ihnen Kontakt aufnehmen.