Runder Tisch in Kramatorsk

Runder Tisch am 28. März in Kramatorsk Bild vergrößern Runder Tisch am 28. März in Kramatorsk (© Wadym Astyshyn/GK)

Am 28. März fand in Kramatorsk auf Einladung von Generalkonsul Mössinger ein Runder Tisch für die Vertreter der internationalen und ukrainischen NGOs statt, die von der Bundesregierung eine Unterstützung für humanitäre Projekte im Bereich Menschenrechte und Zivilgesellschaft im Oblast Donezk sowie im Rahmen des Programms für die Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Nichtregierungsorganisationen Deutschlands und der Ukraine bekommen. Teilnehmer des Runden Tisches nahmen fast 30 Organisationen teil.

Nach dem Grußwort des Generalkonsuls und der gastgebenden Organisation ADRA Ukraine haben die Teilnehmer ihre Organisationen vorgestellt und deren Tätigkeitsspektrum  beschrieben. Zusätzlich wurde über das Antrags- und Vergabeverfahren informiert, ebenso über die verschiedenen Programme der Bundesregierung im humanitären Sektor. Hauptthema des Zusammentreffens waren mögliche Synergieeffekte zwischen den Projekten für humanitäre Hilfe sowie Effizienzgewinne durch eine vertiefte Vernetzung der teilnehmenden NGOs in den Bereichen Schutz der Menschenrechte, Stärkung der Zivilgesellschaft und humanitäre Hilfe.